Schlagwort-Archive: Manufacturing

About to be an industrialist in EVE

Today I got a question via twitter about my motivation to be an industrialist about good things as indy in a corp and about worst things.
Maybe my point of view could be interesting to others, so I will post my answer here also (with some slightly changes):

————————-
To be honest, my view of manufacturing and trading have changed the last year. But first things first.
I started my eve career like most others.. in highsec..mining.. all that stuff. Our corp had a pos and some of my „older“ mates were running some ME/TE jobs. So I started to get some information about all the industrial stuff. One reason was, I really like to create things. Crafting was always a thing for me. And there were so much ways for perfection, which triggered me also. I hadn’t that much ISK at that time.. around 500mil ISK maybe and I talked to some experienced players about how to get more ISK. This was the moment, where I started my trading stuff.
That was the time of great spreadsheets also and I made my first 10 bil really fast. But it was a boring thing (I gave up trading the small stuff today). I invested the new ISK to start my manufacturing career (that was before the great manufacturing changes). And with the help of the corp pos, there were enough possibilities to make money with manufacturing also, but the really big money came after I trained for T2/T3 invention and manufacturing. At that time I had 3 or 4 chars running inventions and manufacturing jobs 23,5 hours a day. The good thing on manufacturing (and invention) is: you don’t have to be that active. Yes, you have to plan your jobs, but besides let RedFrog haul your stuff. The jobs will run without you most of the time.

Yeah there some risks, like wardecs, but you should have friends in case you need help. (more on that later).
Shortly after that, I started to PVPing with my main, and let my alts run the industrial stuff. I’m not that active in highsec anymore and there are times, where the POS is just burning fuel doing nothing ;).

Today, I could build up nearly everything, if i want and can create up to around 10billion a month, if needed, but this would need more time to invest in manufacturing and planning.

As you see, I evolved a bit. Today I run my manufacturing alts to create enough ISK for my PVPing and to support some friends with ships, modules and so on.
Maybe my focus will change a bit after the next expansion.
Maybe I will move my industrial part to low or nullsec to build something new, but maybe I just use the new opportunity to use more ressources to pvp.

To talk about the industrial in corps: it depends. Is it an industrial corp or a pvp corp with an industrial wing? One of the problems with manufacturing is: the more ppl manufacture in your systeme, the less isk will you get, thanks to the index. Another one is: normally you want to optiminze your ISK flow, so many industrialists are lonewolfs and don’t want to build for corp for example.
And with the rights management atm, you have to risk your assets to grant access to other corpmates. so it’s not that easy to be an industrialist in a corp.
An important Thing is: have friends!
One of the things I learned the last years. If you are an industrialist in highsec, there will be wardecs. This is no bad thing. You shouldn’t fear wardecs. Just have friends to help you.. to move stuff, to haul and the most important: to defend your stuff.
To be honest. If a war results in blowing up ships: good for me as industrialist, because I can build them and make my cut.
And it is fun to surprise some lazy wardeccers with a prepared fleet. If you don’t have enough friends.. hire some TRUSTWORTHY mercs.. the worst thing you can do (as lonewolf or as corp) is.. to avoid conflicts, to give up. Go and train your PVP skills.
Yeah, you will loose a lot of ships, yeah there will be times, you are frustrated, but this will help you a lot at that times.
And it is so much fun. You will shoot some awesome ppl. Some awesome ppl will shoot you.. and if you end up in a good talk after it or (what is my favorite) you will have some drinks with them at one of the great player gatherings.. you will have a great time.

Capital production ftw. Some idea’s for the future

Because I have some alt’s for producing stuff amongst other things, while my main destroy ships in faction warfare and because I train for some capital skills at my main, I started the idea to produce capital ships.

This is a huge venture and will consume billions of ISK for buying several BPO’s before I can even start. But fortunately a mate have some of the BPO’s I need and he is willing to share them with me.

So the steps I finished planning so far are:

– Determine, which Capitals are used (and which were most destroyed)
– Determine, which construction parts are better to build by myself and which are cheaper to buy
– Determine, how much ISK do I need to buy all the BPO’s I want
– Determine the rough ROI on the Venture

The steps, which still need to be planned:

– Determine, where to build (Station, because POS in Low/Null is no option atm)
– Determine all the hauling stuff (Should I buy a JF by myself or use Alliance services?)
– Determine, how/where to buy ressources/parts and how/where to sell the capitals

I don’t want come into a rush about this and will check all my calculations over and over again, but if it’s worth and if I have a solid plan, with all questions answered, this will be my next task for my alts, while I shoot more caldari scum to free the gallente space. 🙂

So stay tuned. Maybe I will create a twitch channel about capital construction, if I start.

Financial Report – Diesmal abgespeckt.

Im Anbetracht dessen, dass ich meinen Rechner letztens neu aufgesetzt habe und im Moment noch kein Excel installiert habe (und bisher zu bequem war, alles in GoogleDocs umzubauen), gibt es heute nur einen abgespeckten Finanzbericht:

financial 2016-01

Wie man sieht, ist mein Gesamtvermögen ein ganzes Stück geschrumpft. Die verlorene POS, inkl Materialien und bissl Kleinkram, sowie das neu aufbauen der POS und natürlich ein paar kleinere Verluste beim FacWar machen sich dann doch bemerkbar. Insgesamt habe ich die Verluste zwar etwas ausgleichen können, aber es wird sicher noch einen Monat dauern, bis ich wieder auf dem Level von letztem Monat bin.

Kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken. Weiter geht’s. 🙂

 

Mr. Tibbers Jahr 2015: ISK, PVP und ganz viel Industrie

Da ist es also, das neue Jahr 2015. Zeit zu rekapitulieren, was mich und meine Chars in EVE so bewegt hat.
Es war ein bewegtes Jahr und ist ganz anders gelaufen, wie noch 2014 geplant. Ursprünglich wollte ich ganz viel Zeit und Engagement in EVE einsetzen, ja sogar für den CSM kandidieren, doch leider machte mir da eine Änderung der Arbeitssituation einen gewaltigen Strich durch die Rechnung, so dass am Ende sogar weniger Zeit, als vorher.

Zusätzlich gab es diverse Umstrukturierungen. Der harte Kern der Corp wollte nicht mehr im Highsec rumdümpeln, sondern sich dem Faction Warfare anschließen und somit dem PVP widmen. Eine Richtung, die ich bisher gemieden habe, aber der ich mich nun auch anschließen wollte.

Bald war eine Corp ausgemacht, in der ein Teil unserer Chars wechseln wollte, um das Thema anzugehen. Blöderweise war genau zu dem Zeitpunkt mein Job wieder sehr fordernd, so dass ich eine Zwangspause einlegen musste und nichtmals meinen Industriechar genutzt habe.

Mittlerweile bin ich aber wieder gut dabei, sowohl was die Industrie, als auch das FacWar PVP angeht.

Zum Anfang des Jahres habe ich natürlich auch meinen Financial Report für Dezember fertig gemacht und zusätzlich einen Financial Report über das Ganze Jahr:

Report_2015-12

und:

Report_2015

Ich denke, die Zahlen übers Jahr können sich sehen lassen und auch wenn ich meinem Vorsatz, die 100 Mrd zu knacken nicht geschafft habe, bin ich, besonders mit der Tatsache effektiv vielleicht ein halbes Jahr gespielt zu haben zufrieden.

Auch was meine PVP Aktivitäten angeht, habe ich für meine beiden Chars mal zusammengesucht, was ich so geschafft habe:

Verloren habe ich im Jahr 2015 Schiffe und Ausrüstung im Wert von knapp 292 Mio ISK. Den Großteil hiervon mit meinem Main.

Zusätzlich war ich mit meinen Chars an der Vernichtung von knapp 1,5 Mrd ISK beteiligt. Wobei ich dazu sagen muss, dass der größte Block hiervon bei der German Ganknight vernichtet worden ist.

Ich bin zumindest gespannt, was das neue Jahr für mich bereit hält und hoffe, im Laufe der nächsten Monate mein Carebear Image ablegen zu können und mein Killboard mit dem ein oder anderen Solokill zu bereichern.

In diesem Sinne,

ein gutes Jahr 2016 euch allen.

Financial Report 06.2015

Auch wenn ich RL bedingt im Juni nicht ganz so viel Zeit hatte und diese eher komprimiert in EVE verbracht habe,  hier der aktuelle Financial Report.

Wie man sieht, kann ich wieder ein saftiges Plus im Gesamtvermögen verzeichnen:

Report_2015-06

Ja, ich weiß, im Profit steht was von -2Mrd. Das ist aber tatsächlich meiner mangelnden Zeit geschuldet. So konnte ich mich nicht so um meine Sellorders und dem transfer meiner gebauten Waren widmen, wie nötig (einen ganzen Schwung habe ich heute zu meinen tradehubs gebracht).

Unterm Strich sieht man aber, dass ich im Vergleich zu letzten Monat wieder fast 6,5 Mrd ISK an Gesamtvermögen dazu gewonnen habe.  Und das, obwohl ich meine Harbinger Navy Issue, die mir zerlegt wurde ersetzt habe und ich die POS mittlerweile allein befülle. Die Lootfee aus COSMOS und Epic Arcs war auch diesen Monat gut zu mir und so konnte ich nebst Standing bei Caldari von 9,2 auch Dinge, wie Michi’s Excavation Augmentor  und das Hyasyoda Mobile Laboratory zu ISK machen. Besonders ersteres wird mit über 1,1 Mrd gehandelt und macht den größten Batzen im Loot aus.

Im Juli habe ich glücklicherweise Urlaub und somit hoffentlich Zeit, mich intensiver um EVE zu kümmern.  Im Moment plane ich die Monatliche Produktion, werde meinen Main noch ein wenig Standing bei Gallente farmen lassen und dann auch ins FW verfrachten und hoffentlich wieder aktiver spielen.

In diesem Sinne.

Fly (un)save. o7

Financial Report 03-04.2015 und was sonst so läuft – Etwas verspätet

Für diejenigen, die meine letzten beiden Financial Report’s vermisst haben. Hier mal die Zusammenfassung. Ist allerdings etwas ernüchternd. Man merkt, dass ich nicht viel Zeit hatte mich um alles zu kümmern. RL fordert mich zur Zeit ziemlich.

Report_2015-03&04

Man merkt besonders, dass ich wieder dazu übergegangen bin, meine Accounts zu Plexen. Daher gehen über 1,6 Mrd an Plex drauf. Außerdem habe ich einiges für Blueprints, Fittings und Skills ausgegeben. Zumindest Blueprints und Skills sollten sich aber über die Zeit rentieren.

Diesen Monat bin ich dazu übergegangen, wieder ein wenig aktiver zu spielen, wenn mir das RL Zeit gibt.  Daher habe ich die Amarr Epic Arc abgeschlossen und bin im Moment dabei die Amarr COSMOS abzuschließen. Ziel ist, es alles Standings für die 4 großen Fraktionen auf ein möglichst hohes Level zu ziehen, um alle Lvl4 Agenten im High ansprechen zu können.

factstanding

Man sieht, im Amarr Raum läuft es recht gut.  Ich bin kurz davor die Cosmos abzuschließen. Auch der Standingzuwachs für den Abschluss der Epic Arc fehlt noch. Hier warte ich noch auf Reaktion aus dem CCP Support.

factstandingnegative

Nachteil ist natürlich, dass die Minmatar mich nun nicht mehr ganz so sehr mögen. Ich werde mich früher oder später auch hierum kümmern müssen.

Sobald unser C1 WH wieder ein wenig mehr Signaturen liefert, werde ich auch dort wieder aktiver Sites fliegen. Im Moment scheinen sich immer wieder Leute da zu tummeln. Zumindest finde ich außer Ausgängen kaum noch Signaturen. Daher habe ich auch wieder die PI anlaufen lassen. Das WH soll sich wenigstens ein bisschen auszahlen.

So viel zu meinen (fehlenden) Aktivitäten die letzten Monate und die etwas aktiveren Zeiten, die anstehen.

Hinweisen möchte ich noch auf die PLEX for Good Aktion von CCP. Hier können Spieler für die Tragödie in Nepal spenden. Wir haben als Corp auch für die Aktion gesammelt und an den CCP Account überwiesen. Eine gute Sache, wie ich finde.
Toll wäre es, wenn CCP nun hergehen würde und seinen Beitrag leistet, in dem es die Summe durch PLEX verdoppelt. So bleiben es „nur“ die Spieler, die spenden.

Financial Report 2014 – Jahresrückblick

So, nachdem ich ja immer auch einen monatlichen Report rausbringe, der scheinbar gut ankommt, habe ich mich hingesetzt und einfach mal einen Report für das ganze Jahr erstellt. Die Zahlen werden sicher nicht 100 % perfekt sein. Mir fehlt die Analyse der Contracts, von denen es ein paar gegeben hat. Außerdem gab es im Jahr zwischendurch mal Probleme mit der API, so das vermutlich nicht alle Transaktionen vorhanden sind. Im Grossen und Ganzen sollte es aber passen.

Report_2014

Insgesamt war es ein erfolgreiches Jahr, wenn man berücksichtigt, dass ich zwischendurch einige Monate so gut wie gar nicht eingeloggt war und wir ansonsten als Corp (nachdem wir die Allianz gewechselt haben) auch mit einigen WarDecs zu tun hatten.

Was auffällig ist, sind die hohen Kosten an Skills. Das wird vorallem den neuen Chars geschuldet sein, die ich im Industriebereich ausstaffiert habe. Zusätzlich sind dort auch so Sachen, wie Frachterskill gelandet.

Frachter ist ein gutes Stichwort. In den Fittings verbirgt sich unter anderem eine Providence. Daher der hohe Posten.

Ansonsten habe ich diverse Accounts gePLEXt, was dazu führte, dass ein recht ansehnlicher Betrag in PLEXen zusammen gekommen ist.

Erschreckend finde ich persönlich den Posten Manufacturing Cost, also die Installationskosten für Manufacturing Aufträge. Wenn ich bedenke, dass ich alles an der POS produziert habe und die Systemkosten ja auch erst ein paar Monate existieren, finde ich über 1,3 Mrd ISK ganz schön hoch. Hier hat CCP, neben Brokerfee und Transactiontax einen netten ISK Sink geschaffen.

Alles in Allem habe ich das gros meines „Vermögens“ im letzten Jahr erwirtschaftet. Ich bin gespannt, wie sich das im Jahr 2015 entwickelt.

Manufacturing Process: Von der Planung, bis zum Verkauf

Nach einem kurzen Mailaustausch mit Gramek möchte ich kurz aufzeigen, wie ich meine Produktionen plane. In der Regel plane ich, auf Grund der Marktbewegungen meine Produktionen für ca 2 Wochen. Also gehe ich die folgenden Punke alle 2 Wochen von Vorn durch (Achtung, Wall of Text incoming).

  1. Marktanalyse:
    Ich denke, besonders am Anfang der Karriere ist dieser Punkt ab schwierigsten zu beurteilen. Letztlich muss man viel lesen. Blogs, DevBlogs, Foren, Killboards. Dort findet man häufig Informationen, was gerade in New Eden passiert (Baut eine große Allianz z.b. gerade seine Fleet Doctrine um?). Was in naher Zukunft passiert (der Buff der Curse, der im Dev Blog angekündigt wurde, sorgte z.B. dafür, das hier schnell Profite abgegriffen werden können, weil der Bedarf temporär in die Höhe schießt). Und auf Killboards sieht man, was häufig in PVP Aktionen kaputt geht.
    Außerdem sind Events gute Einnahmequellen. An Jita Burn werden bestimme Schiffe z.b. in Massen in Jita aufgekauft und verbraucht.
    Aus solchen quellen lässt sich dann ableiten, was man produzieren könnte. Die Konkurrenz schläft allerdings nicht. So dass man hier auch schnell in die Verlustzone rutschen kann, falls zu viele Produzenten auf die gleiche Idee kommen. Das sind Dinge, die mit der kommenden Erfahrung aber in den Griff zu bekommen sind.
    Wichtig ist, dass man gut rechnen muss, ob es Sinn macht, Komponenten selber zu bauen, oder fertig gebaute zu kaufen. Ob man selbst geminerte Erze lieber verkauft und Mineralien als BuyOrder kauft (Opportunitätskosten) und ob man gegebenenfalls lieber mit seiner POS in ein anderes System zieht, weil die Produktionskosten, die CCP eingeführt hat einfach zu hoch sind.
  2. Tools, die helfen:
    Puh, da gibt es verschiedenste. Hilfreich ist auf alle Fälle das Programm EVE Isk per Hour, mit welchem sich die Produktionen recht konfortabel planen lassen inkl möglichen Absatz, Profitberechnung und Shopping List, welche man mit der eigenen Asset List abgleichen kann. In der aktuellen Version 3 gibt es noch verschiedene Bugs. Man ist also genötigt, gegebenenfalls auf eigene Excelsheets zurückzugreifen. Besonders was die Shoppinglist/Asset features angeht. Ebenfalls Hilfreich ist der Blueprint Calculator. Auch hier kann man sich Shopping Lists anlegen. Zum Einkauf verwende ich Elinor, welches mir direkt die Differenz zwischen Buy und Sellorder anzeigt. So kann ich schnell beim Einkauf feststellen, wo es sich lohnt eine Buy Order aufzusetzen und wo ich direkt von der Sell Order einkaufen kann. Ansonsten benutze ich für Marktdiagramme (um den Verlauf, wie in der EVE Market History anzuzeigen) das Tool R mit RStudio, hier kann ich Tendenzen im Marktverlauf mit Hilfe der CREST API abbilden.
    Die Liste lässt sich beliebig erweitern mit Hilfe von selbst programmierten Tools, Webseiten anderer Leute, etc pp. Hier muss jeder seinen eigenen Weg finden.
  3. Einkauf der benötigten Materialien:
    Das ist relativ einfach. Mit Hilfe meiner Shopping List und Elinor kaufe ich meine Güter entweder per Buy Order oder per Sell Order. Manchmal hilft es auch in der Corp/Ally bestimmte Güter zu kaufen (Miner verkaufen mir ihre Mineralien für guten Kurs) oder in Contracts zu schauen, ob man ein Schnäppchen schlagen kann.
  4. Logistik:
    Hier ist man auf zwei Möglichkeiten begrenzt. Entweder man macht es selbst, oder lässt es machen und zahlt ISK. Macht man es selbst, sollte man die verbrauchte Zeit in die eigene Kalkulation einbeziehen. Denn Zeit ist Geld. Auch in New Eden.
    Möchte man einen externen Dienstleister verwenden, bieten sich RedFrog oder PushX als Transportdienstleister an. Ich persönlich kann PushX empfehlen. In Kriegszeiten lasse ich so meine Waren transportieren. Die Kosten sind durch die Gewinnmarge gedeckt.
  5. Copy, Invention, Produktion:
    Hier beginnt dann letzlich der eigentliche Arbeitsschritt. BPOs kopieren, mit Hilfe von Decryptoren und Data Cores Inventen und dann gegebenenfalls parallel die Components schon bauen.
    Ich für meinen Teil mache alles an der POS. Man kann aber auch an entsprechenden Stationen alles machen. Hier muss man nur bedenken, dass man dann 10% Gebühr bezahlt.
    Was Decryptoren und Data Cores angeht, so kaufe ich immer so viele, wie viele Inventionversuche im Bezug auf die Erfolgswahrscheinlichkeit nötig sind. Hat die Invention also eine Wahrscheinlichkeit von 40 % und ich will 10 Stück bauen (pro erfolgreiche Invention kommt eine 1-run BPC raus), dann plane ich 25 Inventionruns ein.
    Die Produktion ist dann wieder ein einfaches Spiel. Ich nehme die benötigten Materialien und fange an zu bauen.
  6. Logistik again:
    Sind die Waren fertig gebaut, müssen Sie natürlich dahin, wo sie verkauft werden sollen. (Also TradeHub, FacWar Gebiet, etc)
    Auch hier wieder die beiden Möglichkeiten. Selber machen, oder machen lassen. Will man selber Transportieren, sollte man natürlich beachten, das die Waren im Cargo kein allzu nettes Gankziel bieten.
  7. Verkauf:
    Wenn man verkauft, verkauft man in der Regel per Sell Order am Trade Hub. Effektiver geht es, wenn man einen eigenen Trader Char hat, der entsprechende Standings und Skills hat, um den Handel abzuwickeln (einen solchen nutze ich z.B. sowohl zum Ankauf, als auch Verkauf von Waren). Es gibt auch für Bulk Trading (also der Massenhandel) verschiedene Mailinglisten in EVE. Oder man verkauft per Contract. Ich denke, der normale Weg ist aber der erst genannte.

Wenn man richtig kalkuliert und geplant hat, sollte am Ende ein entsprechender Profit stehen. Natürlich kann dieser auch mal schlechter ausfallen, als geplant. Z.B. weil man mehr Inventionversuche gebraucht hat, als geplant, weil die Systemkosten gestiegen sind, oder weil der Verkaufspreis auf Grund der Konkurrenz eingebrochen ist. Hiervon einfach nicht entmutigen lassen. Es ist ein steiniger Weg, aber wie man an meinen Statistiken sehen kann, lohnt es sich (und ich bin mit Sicherheit keiner der Top Industriellen).

So, nun habt ihr einen kleinen Einblick bekommen, wie ich meine Industrieaktivitäten plane. Wenn ihr Fragen habt, immer her damit.

 

 

Financial Report Dezember 2014 und Ausblick auf 2015

Das Jahr neigt sich dem Ende, unsere Corp befindet sich zum 2. Mal in diesem Monat in einem Wardec und da wir uns zwischen den Feiertagen befinden, passiert eh nicht mehr viel.  Da ich über Silvester in Berlin bin und vorher nichts mehr Produziere oder Verkaufe, habe ich mich entschlossen, meinen Dezember Report vorzuverlegen:

december2014

Im Dezember war meine Produktion durch fast 2 Wochen Wardec und zusätzlich die Feiertage entsprechend eingedschränkt. Dafür habe ich etwas exzessiver Exploration in unserem C1 WH betrieben. Mit über 600 Mio an verkauftem Loot (und einigen Dingen, die ich behalten habe) kann sich das durchaus sehen lassen). Für diesen Zweck habe ich meinem WH Char mal eine Navy Harbinger nebst Fitting und einigen Skills gegönnt. Daher die hohen Ausgaben an Fittings und Skills. Zusätzlich habe ich einen weiteren Char angefangen, der sich in Zukunft um die Logistik kümmern soll, wenn mal wieder ein Wardec läuft. Auch hier ging einiges an Skills drauf.

Ein wenig Gas habe ich auch verkauft. Hier habe ich mich einen Nachmittag an Gas Huffing versucht. Hat spaß gemacht und werde ich im neuen Jahr sicherlich wiederholen. 🙂

Tja ansonsten fange ich langsam mit meiner 2015 Planung an. Hier sind T3 Produktion, T3 Fliegen können, mehr Exploration die Ziele, die ich mir gesteckt habe. Natürlich zusätzlich zum bisherigen Ziel, endlich regelmäßig 10 Mrd pro Monat erwirtschaften zu können.  Daher werde ich Anfang Januar wohl auch meinen 3 Account wieder reaktivieren. 🙂

So, so viel von mir in diesem Jahr. In diesem Sinne, machts Gut und kommt gut ins Jahr 2015. Bis Bald!

Financial Reports September – November 2014

Jaja, ich weiß, ich wollte das regelmäßig machen, aber durch meine fehlende Motivation im September und zum Teil Oktober habe ich auch die Finanzen etwas schleifen lassen. So habe ich mich dann gestern hingesetzt und die entsprechenden Reports nachgeholt. Aber genug der Worte.

Fangen wir mit dem September an:

Finance Report 2014-09

Wie wir sehen, war der September durch die mangelnde Motivation nicht Gewinnbringend. Geschuldet durch die Tatsache, dass ich einiges an Material noch nicht verarbeitet hatte, wie geplant und der Tatsache nun für 3 Chars PLEXE gekauft zu haben, sieht das Ergebnis natürlich entsprechend aus. Und das obwohl ich mein Darlehen von über 3 Mrd wieder zurück bekommen habe.

Der Vorteil war natürlich, dass ich für den darauf Folgenden Monat einiges an Material als Überschuss hatte und ich so, nachdem meine Motivation im Oktober langsam wieder eingesetzt hat, direkt wieder loslegen konnte, ohne vorher einkaufen zu gehen:

Finance Report 2014-10

Tadaaa.. ein Ergebnis über 10 Mrd. Somit habe ich (durch den Vormonat) mein Ziel erreicht. Aber eins nach dem anderen:

Im Oktober habe ich wieder angefangen meine Produktion besser zu planen und vor Allem mein vorhandenes Material effektiv zu verarbeiten. Zusätzlich habe ich einen Character wieder auf Eis gelegt. Die Preise der PLEX haben mir doch zu sehr am Gewinn gefressen. Hier muss ich mir eine neue Taktik überlegen.

Durch die Mengen an vorhandenem Material musste ich nur noch einen kleinen Teil an Mats organisieren. Sehr praktisch, wie das Gesamtergebnis so geschönt wird. \o/

Der November war dann durch Zeitengpässe im RL etwas schwierig zu organisieren. Zusätzlich hatten wir mir 2 Wardecs zu tun (einer dauert immer noch an), die mir die Logistik entsprechend Schwer gemacht haben und ich so den ein oder anderen Tag keine Mats mehr hatte. Doch seht selbst:

Finance Report 2014-11

Im November habe ich beschlossen auf den PLEX Zug aufzuspringen, und mir so mein Budget mit einer Wertanlage entsprechend zu verschönern. Blöderweise habe ich mich ausgerechnet für den Zeitpunkt entschieden, den CCP genutzt hat, die ISBoxer Fraktion zu verärgern. Daraus resultierte, dass die PLEX-Preise stark gefallen sind. (und ich so zur Zeit ca 300 Mio ISK verloren habe). Nichts desto trotz, habe ich unter Berücksichtigung der PLEX Anlage immer noch ein sehr gutes Ergebnis. Zusätzlich dümpeln im Hangar noch fertig gebaute Schiffe im Wert von knapp 2 Mrd im Hangar rum, die nach dem Wardec ausgeliefert werden können und so hoffentlich den nächsten Report verschönern. 🙂

In diesem Sinne, frohes schaffen euch fleissigen Industriellen da draussen..