Schlagwort-Archive: Manufacturing

Financial Report August 2014

Hier ist er also, der erste Financial Report.

Ich habe mir mal ein Vorbild bei anderen größeren Produzenten genommen und meine Zahlen dank API weiterverarbeitet. Insgesamt ein Ergebnis, mit dem ich mehr als Zufrieden bin.

Kernaktivität lag im August definitiv auf Produktion, aber auch ein paar Randbereiche, wie Missionrunning wurden mitgenommen:

financialreport_2014-08

Wie man sieht, war der Monat recht erfolgreich. Immerhin so erfolgreich, dass ich es mir leisten konnte, meinem CEO ein größeres Darlehen zur Verfügung zu stellen, welche in die Player Donations und den Produktionsmaterialien einfließen (Ja ich weiß, die Begriffe Profit(Netto) und Profit(Gesamt) gehören getauscht, ich hatte aber keine Lust mehr die Grafiken zu ändern. :-P ).

An Produktionsgütern habe ich folgendes diesen Monat auf dem Markt verkaufen können:

produced_2014-08

Ich bin zumindest gespannt, ob die nächsten Monate genauso Erfolgreich werden und ich mein gestecktes Ziel von 10 Mrd Profit pro Monat bis zum Ende des Jahres erreiche.

POS Umzug, dank Crius

Heute war es also soweit. Wir haben unsere POS in ein anderes System gestellt, nachdem die Systemkosten nun doch langsam zu sehr wuchsen. Im neuen System ist es nun ziemlich leer, was Industrie angeht. Ein Faktor, den man direkt spürt. Nicht nur, dass der Local ziemlich übersichtlich ist. Auch die Kosten, welche seit Crius ja nun mal jeden Industriellen unterschiedlich stark belasten sind nun doch erheblich gesunken.

Ich denke es bleibt nun tatsächlich essentiell, den Systemcostindex der einzelnen Systeme zumindest im Umkreis im Auge zu behalten.  Durch den Wegfall der Standingschwelle ist es ja nun viel einfacher, eine POS “mal eben” umzuziehen. Nur sollte man beim Abbau, daran denken nochmal zu kontrollieren, ob auch wirklich keine Jobs mehr laufen. Sonst können auch schnell mal Mrd an ISK in den Sand gesetzt werden, wenn man Module offline schaltet und das warnende Popup einfach wegklickt. Das durfte mein werter CEO dann heute auch schmerzlichst erfahren. Naja ich hoffe das fällt unter die Kategorie “lesson learned”.  :-)

Um euren Systemcostindex und den eurer Umgebung im Auge zu behalten, hat Steve Ronuken auf seiner Tool-Seite eine gute Übersicht geschaffen, welche ihr hier findet: https://www.fuzzwork.co.uk/blueprint/costindex.php

Also, schaut über den Tellerrand hinaus. Ein POS Umzug sollte in maximal 2-3 Stunden erledigt sein.

 

Post Crius Industrie und andere Aufgaben

Mittlerweile ist einige Zeit vergangen, seit Crius aufgeschlagen ist (und auch seit ich einen Beitrag geschrieben habe. Schande über mich.)

Die größten Bugs, die Crius mit sich brachte sind soweit behoben, nur der Markt spielt hier und dort noch etwas verrückt. Wäre ich aufmerksamer gewesen, hätte ich hier sicherlich auch die ein oder andere Mrd herausschlagen können, aber ich war zu sehr mit der Umstellung meiner Industrie beschäftigt.

Ingesamt sind die Mehrkosten durch die neu hinzugeführten Installationskosten durchaus spürbar. Auch der neue Rhytmus durch die neuen BPO Zeiten ist bei mir noch nicht so ganz angekommen. Ich habe noch zu oft Leerlauf bei dem ein oder anderen Charakter. Ich denke aber das sich das noch einspielt. Insgesamt steht mein Industriezweig trotz Crius recht gut da und die Profite sind in diesem Monat hoch wie lange nicht mehr.  Das ist vielleicht einer der Gründe, warum ich nun auch hin und wieder gefragt werde, wie dieses oder jenes funktioniert.

“Industrie für Kaggnoobs” ist ein HowTo, an welchem ich gerade arbeite, um genau diesen Bereich abzudecken. Anfängern das Thema Industrie näher zu bringen und den Einstieg zu erleichtern. Das HowTo wird sicherlich erstmal in der Corp zur Anwendung kommen. Sobald es dort für gut befunden wird, werde ich es aber auch hier im Blog veröffentlichen. Mein Plan ist es hier das ein oder andere Tutorial zu platzieren, welche es gerade Anfängern in EVE leichter machen soll. Mal sehen, wie gut mir das gelingt.

Crius ist da – Und der Mob tobt durch die Straßen…

Es ist also Vollbracht.. Crius, das berüchtigte Update mit seinen umwälzenden Industrieänderungen ist nun seit dem 22.07. auf Singularity und stößt in vielen Dingen nicht gerade auf Begeisterung…

Ich habe mir das Ganze direkt ausgiebig angeschaut und sehe sowohl Vor- als auch Nachteile. Doch wenn man den unzähligen Postings in den einschlägigen EVE Foren trauen darf, gibt es nun unzählige Rage Quits und es wird kaum noch Industrie stattfinden.  Die Menge ist tatsächlich aufgebracht und im offiziellen Feedbackthread kommen auf ein positives Feedback geschätzte 30 negative Feedbacks. Manche Argumente sind nachvollziehbar.. manche sind das typische gewhine derer, die sich nicht anpassen können. Also die gleiche Kategorie Mensch, die sagt “das war schon immer so.. das haben wir schon immer so gemacht..”. Naja nicht umsonst gibt es in EVE die Rege: “adapt or die”.  Trotzdem wird das Crius Update zum Teil als eins der fatalsten Updates in der Geschichte von EVE verschrien.

Ich für meinen Teil finde es trotz möglicher Einbußen gut, dass die Industrielandschaft mal ein wenig durchgeschüttelt wird und gegebenenfalls die Anzahl derer, die Prodden ein wenig überschaubarer wird.. ob das von CCP aber so gewollt war…denke ich nicht.

Naja lange Rede kurzer sinn. Unsere POS ist online, die Module laufen.. und meine Produktion der Dinge mit den höchsten Margen ist in vollem Gange. Nach meinen Kalkulationen betragen die Mehrkosten durch den Ominösen SystemCostIndex schlappe 3-5%.  Bleiben also noch genug % Profit übrig. In ein paar Wochen werden sich diese 3-5% dann eben auf den Verkaufspreis aufsummiert haben. Der Markt passt sich an. CCP hat sein gewünschten ISK Sink und alle (noch verbliebenden) Parteien sind mehr oder minder Glücklich.

Es ist wie in der echten Politik. Erst erfolgt ein Aufschrei.. und dann finden sich doch alle damit ab. ;-)

Jetzt müssen nur noch alle externen Tools Crius-kompatibel gemacht werden. Meine Spreadsheets taugen zumindest noch nichts. Urlaub macht bequem. ^^

Sinnvolles mit der API und dem Static Data Dump

EVE lebt von seinen Tools und zur Zeit verbringe ich fast mehr Zeit mit solchen Tools, als im Spiel selbst.

Im Moment bastle ich wieder viel an einem Webtool (welches zur Zeit aber eigentlich nur von mir genutzt wird), welches mir hilft z.b. den POS Status zu tracken, mir also den Fuelstand anzuzeigen. Geplant ist es, mir hier auch eine Email zu schicken, sobald der Stand einen bestimmten Level erreicht hat.  Praktisch, wenn man es grad nicht so im Blick hat, weil man anderweitig abgelenkt ist.

Des Weiteren habe ich angefangen meine Transaktionen mitzuloggen und zu verarbeiten. Hier sind diverse statistische Auswertungen für Produktion und Handel geplant. Angelehnt habe ich das Ganze an den Wallet Manager von Blake (http://k162space.com/2014/04/09/wallet-manager-code-on-github/), den ich bei mir leider nie zum Laufen bekommen habe.

Ich tracke auch meine ganzen Industriejobs übersichtlich auf einer Seite, mit Anzeige, welchen Char sie betreffen, ob auf Station oder in der POS (und auch mit entsprechenden Bezeichnungen und auch Hier sind entsprechende Auswertungen geplant (was habe ich wie oft hergestellt. Wo wurde es verkauft und wie war die Preisentwicklung).

Tools zur Berechnung der Produktions und auch der vermutlichen Inventionkosten sind geplant. Mal sehen ob ich das hinbekomme. Besonders die T2 Inventionberechnung ist hier tricky.

Wenn ich es dann noch schaffe, das Profite automatisch berechnet werden, bin ich erstmal glücklich. Ich habe auch schon eine Idee hierzu im Kopf, die allerdings noch ein paar Lücken aufweist. (Im Prinzip bei jedem Verkauf schauen, ob das Teil vorher gekauft wurde, wenn ja ist die Differenz (abzüglich steuern/gebühr) Gewinn.
Wurde es nicht gekauft, prüfen ob es vorher von einem meiner Chars hergestellt wurde, wenn ja über die Materialien die Kosten ermitteln und auch hier die Differenz als Gewinn berechnen.)

Das nächste Projekt steht auch schon auf dem Plan. Ein “Shopsystem” für die Corp. Die Arbeit geht mir grad scheinbar nicht aus.. und auch hier werden mir API und der Static Data Dump helfen. Hier werde ich mich dann wohl auch mal mit den IGB Javascript Methoden auseinander setzen müssen. ^^

Industrieänderungen mit Crius

Da mit der nächsten EVE Version am 22. Juli (Crius Release) massive Änderungen im Industriebereich anstehen, ist es für mich als aufstrebender Industrieller natürlich Pflicht, mich täglich im offiziellen EVE Forum herumzutreiben, DEV Beiträge zu lesen, dazu regelmäßig die DEV Blogs zu studieren und gelesenes auf dem EVE Testserver “Singularity” nachzuvollziehen. Zugegeben mit letzterem tue ich mich immer etwas schwer, da ich mir von Grundauf ein neues POS System aufbauen musste, diese befüllen und mit Materialien und BPOS versorgen musste.

Nichtsdestotrotz sind oben genannte Schritte wichtig und sinnvoll um eine Ahnung zu bekommen,  wie Produktion und Invention von T2 Produkten in zukunft ablaufen wird.

industry-ui Wie man sieht, ändert sich auch die Oberfläche massiv und es ist eine ziemliche umgewöhnung. Trotzdem gefällt mir die neue Oberfläche wesentlich besser, als die alte. Und das Auge isst ja bekanntlich mit.

Durch die Änderung des Slotsystems und der neuen dynamischen Skalierung der Kosten (selbst, wenn man nur an der eigenen POS arbeitet) macht es ein wenig undurchsichtiger, vorher Gewinnmargen zu kalkulieren. Für meine ersten Tabellen gehe ich daher erstmal von großzügigeren Kosten aus. Mache ich mehr Gewinn, freue ich mich natürlich.

Ich denke es wird einige Wochen brauchen, bis der Markt sich auf Grund der neuen Änderungen wieder selbst Reguliert. Die ersten Wochen ist also besondere Beobachtung und Planung nötig.

Besonders hart dürften die Änderungen natürlich diejenigen treffen, welche ihre BPOs bis zur Unendlichkeit erforscht haben, um Perfekte ME/PE Werte zu erhalten. Andererseits war es noch nie Sinnvoll, BPOs jenseits von ME 10 zu erforschen. Der Kosten/Nutzenfaktor war hier einfach nicht gegeben, wie man hier an einem Beispiel sieht:

MyrmidonMEKronos

Gut, dass ich meine BPOs in den seltensten Fällen über ME15 geforscht habe.  :-)

Naja wie dem auch sei. Ich für meinen Teil freue mich auf spannende Zeiten, werde mit meinen Corpmates entsprechend unsere POSen umbauen und gehe (hoffentlich) gut vorbereitet in das Release der Crius Erweiterung.