Transport organisieren im Wardec – Transportcorps ftw

Da der letzte Wardec nur ein Versehen war und dennoch in der Corp für Wirbel gesorgt hat, bin ich überrascht, dass der neue Wardec eigentlich für KEINEN Wirbel, nicht mal ein klägliches jammern gesorgt hat. Gut es mag daran liegen, dass gerade das WM Finale stattgefunden hat und im Sommer die Aktivität der Spieler merklich nachlässt. Selbst unser CEO hat ja dreisterweise ( :D ) Urlaub angemeldet. Wo kommen wir denn da hin, wenn die Corpführung im Kriegsfall einfach nicht da ist. ^^

Naja ich für meinen Teil hoffe, dass der Wardec die Vorbereitungen für das Crius Release und das geplante Aufstellen der neuen Tower nicht maßgeblich stört. Am WE werde ich das Szenario mal mit den Corpmates durchsprechen.

Ich vertreibe mir die Zeit derweil mit Inventen und bauen diverser Rigs, um mein Einkommen zu steigern. (moar ISK ^^). Doch nun kam ich an den Punkt, an dem ich gern meine Produkte auf den Jita Markt werfen und von dort neues Material zurück zum System haben wollte. Im Kriegsfall eher ungünstig. Daher gab es die Überlegung, wie organisiere ich den Transport?! Folgende Optionen boten sich an:

  • eigener Transport mit Geleitschutz der Corp/Allymates
  • Transport über OutofCorp Chars der Kollegen
  • externen Transportdienstleister ala RedFrog beauftragen

Da die Crius Umstellung doch langsam heranrückt und ich noch ein gutes Maß vorher produzieren wollte, schienen mir Variante 1 + 2 doch zu Zeitaufwendig. Bis ich jemanden Gefunden hatte..derjenige die Zeit gefunden hat… bla. Nein, ich dachte, diesmal gönne ich mir den Luxus mein Zeugs transportiern zu lassen. Nach Recherche fiel die Wahl dann auf: Push Industries.

Ich muss gestehen, ich bin positiv überrascht. Die Transportkosten hielten sich mit unter 30 Mio in Grenzen (ich habe den 1 Tages Service genutzt) und mein Zeugs war in nichtmal 2 Stunden schon auf der Zielstation. Eine nette Email vom Dienstleister gabs auch noch. Ich denke, ich werde den Service nun regelmäßig nutzen. Klar bedeutet das, etwas vom Profit abgeben zu müssen, aber die Zeitersparnis ist es mir definitiv wert.

Also habt Mut, auch mal etwas aus eurer Hand zu geben und von anderen erledigen zu lassen. Die haben was zu tun, dass ihnen Spaß macht und man kann selbst mit seiner freien Zeit anderen Dingen nachgehen. :-)

 

CCP Greyscale: Update on multiple-structure bonuses for starbases.

Neiiiin.. kein Stacking Bonus von POS Strukturen mit Crius.. werft eure POS Planungen alle wieder über bord.

CCP Greyscale schrieb gerade im öffentlichen Forum folgendes:

Update on multiple-structure bonuses for starbases.

We’ve just had another discussion about this system as-implemented, and based on your feedback, the technical challenges involved in implementing it in a fully user-friendly way, and the somewhat limited upsides of the feature, we’ve decided to cut it from Crius.

Having multiple starbase structures of the same type at a starbase will no longer grant you any bonus above those inherent in the structure itself

The only substantial downside to this is that it makes it much easier to weaponize an industry tower, so we are considering upping lab/array fitting costs substantially in a later release. We likely will not do this in Crius itself as people will need time to reconfigure their setups.

We are looking into what we can do to mitigate the expected glut of labs resulting from this change; more info as we work through this process :)

Thanks for all your feedback,
-Greyscale

Quelle

also wird sich da in Zukunft noch das ein oder andere ändern. Zumindest kann ich mich nun wieder hinsetzen und neue sinnvolle POS Setups überlegen. :-)

Ruhe ist eingekehrt..

Nach der Aufregung der letzten Tage bezüglich Wardec, sowie den Konsequenzen hieraus ist in unserer Corp glücklicherweise wieder Ruhe eingekehrt. Gestern gab es das regelmäßige Corpmining zuzüglich Corpmeeting im TS (eins der wenigen “Events”, wo ich auch mal ein paar Stunden den Kopfhörer aufsetze. ^^).

Nach dem Stress der letzten Tage, habe ich ehrlich gesagt mit mehr Agression im TS gerechnet. Erstaunlicherweise ging es ruhig und gesittet zu. EVE Spieler sind wohl doch meist erwachsener als erwartet. :D

Naja lange Rede, kurzer Sinn. Wir haben über die strittigen Punkte gesprochen und ich denke, die Corp hat nun wieder eine gemeinsame Richtung.  Inwieweit Vorhaben/Pläne/Personen dabei auf der Strecke bleiben, kann ich noch nicht einschätzen. Mir ist in erster Linie wichtig, dass die Corp (wieder) an einem gemeinsamen Strang zieht.

Perspektivisch sehe ich zur Zeit eh erstmal nur das Crius Release und die dadurch möglichen Folgen vor Augen. Pläne habe ich/haben wir einige. Welche sich durch die Änderungen wirklich umsetzen lassen, bleibt abzuwarten.

Nachdem der Tag dann noch von einem grandiosen Fussballspiel abgeschlossen (und das sage ich, als bekennender Fussballmuffel) wurde, konnte ich zufrieden ins Bett gehen.

Wenn Stress in der Corp die Motivation zerstört…

Ich hatte ja von dem Wardec berichtet, der in der Corp für Stress sorgte. Leider hatte ich da noch keine Ahnung, was das noch an Diskussionen bringen würde. Mittlerweile ist der Wardec zwar schon wieder erledigt, aber durch die aufgebrochenen Diskussionen habe ich das Gefühl, die Corp ist nicht mehr im Gleichgewicht, man hat unterschiedliche Betrachtungsweisen über das “was” und “wie” in der Corp gebildet. Vielleicht stehe ich mit meiner Meinung dabei auch allein. Keine Ahnung.

Im Corpforum habe ich zumindest versucht, meinen Standpunkt so objektiv, wie möglich klar zu machen. Zu sagen, wie ich denke und was in meinen Augen grad krumm läuft. Mal sehen, was sich daraus nun entwickelt.

Leider hat das Ganze ziemlich an meiner momentanen Motivation, mit den anderen zu Spielen gefressen. Das Bedürfnis, mich einzuloggen hat sich auf das nötigste reduziert. Ich habe nicht mal mehr Lust am Corptool zu basteln.

Ich bin gespannt, wie am Dienstag das Corpmeeting verläuft. Ich werde mich erstmal zurückhalten und schauen, was so kommt, oder eben nicht kommt. Mal sehen, wie ich mich bis dahin beschäfige.

Wardec, mal wieder.. und nun?

Tja da wären wir also wieder. Wardec. Ein neuer Krieg wurde unserer Ally erklärt. Der zweite seit wir vor ca 2,5 Monaten bei unserer neuen Ally beigetreten sind.. und der zweite innerhalb von gut 4 Wochen. Die Meinungen hierzu sind.. naja.. sehr emotional. Ein Corpmember hat einen (fast) Ragequit hingelegt und sich bis Herbst verabschiedet. Ein anderes Corpmember hat entsprechend wütend auf diese verabschiedung reagiert. Die Corpführung war auf Grund der Formulierungen auch recht angepisst.. und ich hänge irgendwo dazwischen.

Bei dem Beitritt zur Ally gab es Bedenken ob der Kriege, die sie in den Monaten zuvor an der Backe hatte. Beschwichtigt wurde, dass dies interne Gründe gehabt hätte, dies aber gelöst sei. Tjoa…und dennoch passiert es wieder.  Einer der Gründe ist sicherlich, dass die Ally auch im PVP Bereich sehr aktiv ist. So macht man sich natürlich schneller Feinde. Im akutellen Fall dürfte das aber keine Rolle spielen. Der Gegner hat zig Kriege laufen und scheint einfach Spaß dran zu haben, andere zu zerlegen…und wenn man sich das Killboard anschaut, sind die ziemlich Perfekt darin.

Doch das alles löst die Problematik nicht. Ich denke das größte Problem ist die Ausrichtung unserer Corp. Oder viel mehr die fehlende. Ein Flügel ist PVP begeistert, ein Flügel minert, einer macht nur Missionrunning und ich für meinen Teil zur Zeit fast nur Industrie. Entsprechend fallen die Reaktionen auf einen Wardec natürlich auch sehr unterschiedlich aus.

Unser Missionrunner hat, wie schon erwähnt einen fast-ragequit hingelegt, da er aus seiner Sicht (wieder) nichts machen kann.

Ich, für meinen Teil fühle mich nun wieder genötigt, mich nach der Ally auszurichten, nicht allein unterwegs zu sein, ständig im TS sein zu müssen (was ich absolut NICHT mag) und nur ziemlich eingeschränkt meiner Industriellen Beschäftigung nachgehen zu können.

Doch der springende Punkt ist: Welche Alternativen bleiben?

  • EVE verlassen?  Nee, auf die Idee käme ich deshalb nicht.
  • Spaß mit Out of Corp chars haben? Wär sicherlich für manche eine Lösung. Ist in meinen Augen aber nur ein Ausweichen. Zumal ich weder das Geld, noch die Lust habe, mir 1-x weitere Chars hochzuzüchten, nur um das zu tun, was ich will.
  • Corp verlassen und ne eigene Gründen? Tjoa, ich muss gestehen, im 1. Moment überlegt zuhaben, ob das nicht sinnvoller ist. ABER: Dann hat man eine kleine Corp, ohne Rückendeckung einer Ally, die sich im Falle eines Wardec zumindest wehren kann. Und eine Garantie, von Wardecs verschont zu bleiben, gibt es da auch nicht.
  • Das Ganze einfach aussitzen? Ja, ich denke darauf wird es hinauslaufen. Alle (bis auf die Erfahrenen PVPler, oder die mit den OutofCorp-Alts) werden Stationsitting betreiben.

Meine PI Lager laufen derweil voll, meine Produktion kommt zum Stillstand und mein Einkommen wird entsprechend schrumpfen. Aber Mangels tatsächlicher (und für mich auch akzeptabler) Alternativen werde ich mich dann wohl verfrüht um die Post-Crius-Planung machen, das Wetter genießen und weiter an meinen Tools basteln.

 

Kreatives beim Corpmining – BPO-Tracking per API

Gestern Abend war mal wieder Corpmining. Während bei Corpmembern dabei schnell auch mal ein Fleetwarpvideo entsteht,

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=yvyL1pa4YKU

habe ich mein Köpfchen wieder meinem Tool gewidmet.
Ziel sollte es diesmal sein, meine BPOs so zu tracken, dass sie per API automatisch ausgelesen werden und auch die ME/PE Werte automatisch erfasst werden. Blöderweise hängen an den BPO Daten in den Assets natürlich KEINE ME/PE Werte.

Meine angestrebte Lösung ist nun folgende: Ich schreibe meine BPOs aus den Assets in eine Tabelle. Dort steht dann auch die itemID, welche soweit ich das beurteilen kann in diesem Fall einmalig ist. Anschließend nehme ich die IndustryJobs, welche mit diesen BPOs gelaufen sind und nehme dort den letzten Job. Lese die verwendeten ME/PE Werte aus… et voilá.

Da ich sichergehen wollte, dass die itemID sich nicht ändert habe ich im offiziellen EVE Online Forum nachgefragt und tatsächlich direkt vom CCP Entwickler eine Bestätigung hierzu bekommen.
(https://forums.eveonline.com/default.aspx?g=posts&t=355969)

Netterweise hat CCP FoxFour hierbei erwähnt, dass im August wohl auch eine neue API zu BPOs veröffentlicht wird, welche die BPO Daten inkl. ME/PE Werte liefert.

As a heads up, I hope later in August (I am gone for the month of July on vacation) to put out an API endpoint that will just list all blueprints and their PE/TE/runs.

(Quelle: https://forums.eveonline.com/default.aspx?g=posts&m=4766191#post4766191)

Ein Wunsch, der schon seit Jahren von 3rd Party Software-Entwicklern geäußert wird, geht somit endlich in Erfüllung.

Ich bin gespannt und freu mich auf die ganzen API Änderungen. Mal sehen, was noch kommt. :-)

 

Fernzugriff auf den EVE Client

Da ich beruflich häufiger unterwegs bin und gern auch mal einen Industriejob oder Skill nachschiebe, wenn ich im Büro bin, habe ich nach Möglichkeiten gesucht, mal eben schnell auf den EVE Clienten zuzugreifen, ohne ständig mein Notebook mitschleppen zu müssen.

Es war leider keine Option, den EVE Clienten aufs Unternehmensnotebook zu packen. Gut Im nachhinein betrachtet ist das wohl auch eine sinnvolle Reglementierung.

Nach verschiedenen Trial&Error Versuchen bin ich bei zwei Möglichkeiten hängen geblieben. Beide setzen natürlich immer voraus, dass mein Rechner zuhause läuft und mit dem Internet verbunden ist.

Variante 1: Fernzugriff perTeamviewer.
Als IT Unternehmen haben wir den Glücksfall, einigeTeamviewerlizenzen zu haben. Also habe ich mir auf meinem Rechner zuhause den Unbeaufsichtigten Zugriff installiert. Zugegeben, PVP Aktionen würde ich damit nicht starten wollen, aber für Marktaktionen oder Industriejob nachschieben ist es akzeptabel.

Variante 2: Splashtop Streamer.
Hier bin ich tatsächlich positiv überrascht, denn hiermit kann ich auch per Android-Tablet mal eben auf meinen PC zugreifen und das Streaming funktioniert meiner Meinung nach noch besser, als mit Teamviewer. Auch hier wurde ein entsprechendes Programm für den Fernzugriff installiert. Zusätzlich muss man sich beim Splashtop Betreiber registrieren. Gut einen Haken gibts ja immer.

Richtig gut funktioniert Splashtop im WLAN, da hier die Verbindung natürlich optimal läuft. Es gibt noch einen weiteren Haken. Möchte man außerhalb des heimischen Netzes auf den Splashtop Desktop zugreifen so gibt es hier ein kostenpflichtiges Addon. Eine Möglichkeit das zu umgehen, wäre eine VPN Verbindung, welche sich sogar über das Handy aufbauen lässt. So liesse sich theoretisch der Splashtop Desktop erreichen, ohne das Addon zu kaufen. Zumindest so lange, bis der Betreiber diesen Punkt erkennt und unterbindet. ;-)

Habt ihr noch weitere Möglichkeiten gefunden, wie ihr aus der ferne EVE bedienen könnt? Abgesehen vom neuen Windows Tablet natürlich. :D

RL vs. Bomberfleet 1:0

Tja.. da ist in der Corp ne Bomberfleet geplant.. man bereitet sich drauf vor, wechselt auf den PVP Clon, fittet den Bomber, fliegt 20 Jumps durchs All.. und dann kommt es doch anders. Ist wohl ein klassischer Fall von fail, wenn man dann Abends ausgiebig Essen kocht und feststellt, dass das Zeitmanagement voll versagt hat.

Naja Ende vom Lied: Mr. Tibbers steht in der Küche und kocht zuende, während andere in ihren Bombern Spaß haben. Nächstes mal wohl einfach besser planen…

Ein kleines API – Datadump Beispiel

Nachdem ich ja gerade noch schrieb, was man alles mit den API und SDE Daten machen kann, hier noch ein kleines Beispiel.

Mir ging es mal darum, den Verkaufspreis der von mir mitgetrackten Transaktionen über einen Zeitraum festzustellen.  In diesem Speziellen Fall über die CovertOps Schiffe.

Hier also ein schönes Beispiel für die MySQL Abfrage, welche meine gespeicherten Wallet Transaktionen abfragt und mit der ermittelten Marktgruppe CovertOps in Relation bringt:

SELECT charWalletTransactions.price, DATE(charWalletTransactions.transactionDateTime), charWalletTransactions.typeName 
FROM charWalletTransactions
JOIN (invTypes, invMarketGroups as a, invMarketGroups as b, invMarketGroups as c, invMarketGroups as d)
ON (charWalletTransactions.typeID = invTypes.typeID
AND invTypes.marketGroupID = a.marketGroupID
AND a.parentGroupID = b.marketGroupID
AND b.parentGroupID = c.marketGroupID
AND c.parentGroupID = d.marketGroupID)
AND transactionType = 'sell'
AND b.marketGroupID = 420 

Heraus kommen dann die Transaktionen mit Preis, Datum und Typname, welche sich dann hervorragend weiterbenutzen lassen. Mit Excel lässt sich dann z.b. sowas bewerkstelligen:

covopstrendIch denke das Beispiel veranschaulicht schön, was alles so möglich ist. Ich kratze hier vermutlich noch an der Oberfläche. :-)

Wer fragen Hierzu oder zu weiteren Dingen hat, oder natürlich auch Anmerkungen und/oder konstruktive Kritik, darf sich natürlich gern melden.

Wie ein EVE Spieler die Weltherrschaft an sich reisst.