POS Umzug, dank Crius

Heute war es also soweit. Wir haben unsere POS in ein anderes System gestellt, nachdem die Systemkosten nun doch langsam zu sehr wuchsen. Im neuen System ist es nun ziemlich leer, was Industrie angeht. Ein Faktor, den man direkt spürt. Nicht nur, dass der Local ziemlich übersichtlich ist. Auch die Kosten, welche seit Crius ja nun mal jeden Industriellen unterschiedlich stark belasten sind nun doch erheblich gesunken.

Ich denke es bleibt nun tatsächlich essentiell, den Systemcostindex der einzelnen Systeme zumindest im Umkreis im Auge zu behalten.  Durch den Wegfall der Standingschwelle ist es ja nun viel einfacher, eine POS “mal eben” umzuziehen. Nur sollte man beim Abbau, daran denken nochmal zu kontrollieren, ob auch wirklich keine Jobs mehr laufen. Sonst können auch schnell mal Mrd an ISK in den Sand gesetzt werden, wenn man Module offline schaltet und das warnende Popup einfach wegklickt. Das durfte mein werter CEO dann heute auch schmerzlichst erfahren. Naja ich hoffe das fällt unter die Kategorie “lesson learned”.  :-)

Um euren Systemcostindex und den eurer Umgebung im Auge zu behalten, hat Steve Ronuken auf seiner Tool-Seite eine gute Übersicht geschaffen, welche ihr hier findet: https://www.fuzzwork.co.uk/blueprint/costindex.php

Also, schaut über den Tellerrand hinaus. Ein POS Umzug sollte in maximal 2-3 Stunden erledigt sein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich bin einverstanden.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.