Schlagwort-Archive: PVP

Eine Woche Faction Warfare – Ein kurzes Resümee

Etwa eine Woche ist es nun her, seit ich beschlossen habe, einen meiner Chars ins Faction Warfare Lowsec zu bringen und so endlich mal bewusst mehr Erfahrung im PVP zu machen.

Tja und was soll ich sagen, ich bereue es kein Stück.

In der vergangenen Woche habe ich 7 Tristan und 2 Pods verloren, also insgesamt zu verschmerzen. Zusätzlich war ich an 6 Shipkills beteiligt. Eine Statistik, mit der ich ganz gut leben kann.

Natürlich bin ich auch Plexe geflogen. Dabei meist offensive Small und Novice. So bin ich nun auf gut 350.000 LP gekommen, die ich dann bei gelegenheit mal versuche zu ISK zu machen.

Weil allein fliegen auch Langweilig ist, habe ich mir für den Char (und auch für weitere Chars, die ich nach und nach dazu holen werde) eine Corp gesucht und bin fündig geworden. Ich bin dann auch relativ kurzfristig beigetreten und war bei der ersten Allyfleet dabei. Ich hatte viel Spaß und wünschte, ich hätte im Moment mehr Zeit aktiv fleets mitzumachen. Ich muss an meinem Zeitmanagement arbeiten. Zumindest verspricht der Beitritt der richtige Schritt zu sein und die Leute sind sehr sympathisch.

Die nächste Zeit verspricht zumindest spannend zu werden und ich kann jedem nur empfehlen den Schritt ins Low zu gehen und Spaß zu haben. Ich werde weiter berichten, was mir so widerfährt. :-)

Bis bald!

Alles Neu macht der Mai – Mr. Tibbers schaut sich Faction Warfare an

Unglaublich, aber wahr. Mr. Tibbers beschäftigt sich mit PVP (in Form von Faction Warfare).

Inspiriert durch den Beitrag bei Kolkrabe und auch durch einen ehemaligen Corpkollegen möchte ich die Carebear-Aktivitäten ein wenig zu Gunsten von PVP im Lowsec runterfahren.

Schon seit einigen Monaten habe ich einen Out of Corp Alt, der seine Skillpunkte sehr PVP lastig geskillt hat. Aber außer 2-3 Ausflügen ins Low, die eher für ein mehr Rot als Grünes Killboard gesorgt haben, habe ich nichts weiter mit dem Char gemacht.

Das möchte ich nun Ändern. Die werten (Ex-)Corp Kollegen betreiben wohl mehr oder weniger erfolgreich Faction Warfare und auch wenn ich dem PVP eigentlich eher kritisch gegenüber stand, möchte ich nun auch meine persönliche Komfortzone verlassen und mich diesem Thema in EVE widmen.

Hierzu habe ich das ein oder andere Tutorial gelesen.

Sehr zu empfehlen ist hierbei der Guide von Warden Zorch, sowie bei @GamerChick42 und natürlich der Beitrag im UniWiki.

Meine vorhandenen Chars werden also gesplittet in einige PVE/Indu-Chars, die weiterhin im Highsec für ISK sorgen und 1-2 Chars für Faction Warfare.

Das Ganze passt vom Zeitpunkt auch ganz gut, da sich unsere Corp eh umstrukturiert und ich mich dieser Umstrukturierung einfach anschließe.

Ich bin gespannt und werde meine Erfahrungen neben dem üblichen PVE Blabla natürlich hier dokumentieren.

PVP Noob gejammere incoming. ;-)

Wardec, mal wieder.. und nun?

Tja da wären wir also wieder. Wardec. Ein neuer Krieg wurde unserer Ally erklärt. Der zweite seit wir vor ca 2,5 Monaten bei unserer neuen Ally beigetreten sind.. und der zweite innerhalb von gut 4 Wochen. Die Meinungen hierzu sind.. naja.. sehr emotional. Ein Corpmember hat einen (fast) Ragequit hingelegt und sich bis Herbst verabschiedet. Ein anderes Corpmember hat entsprechend wütend auf diese verabschiedung reagiert. Die Corpführung war auf Grund der Formulierungen auch recht angepisst.. und ich hänge irgendwo dazwischen.

Bei dem Beitritt zur Ally gab es Bedenken ob der Kriege, die sie in den Monaten zuvor an der Backe hatte. Beschwichtigt wurde, dass dies interne Gründe gehabt hätte, dies aber gelöst sei. Tjoa…und dennoch passiert es wieder.  Einer der Gründe ist sicherlich, dass die Ally auch im PVP Bereich sehr aktiv ist. So macht man sich natürlich schneller Feinde. Im akutellen Fall dürfte das aber keine Rolle spielen. Der Gegner hat zig Kriege laufen und scheint einfach Spaß dran zu haben, andere zu zerlegen…und wenn man sich das Killboard anschaut, sind die ziemlich Perfekt darin.

Doch das alles löst die Problematik nicht. Ich denke das größte Problem ist die Ausrichtung unserer Corp. Oder viel mehr die fehlende. Ein Flügel ist PVP begeistert, ein Flügel minert, einer macht nur Missionrunning und ich für meinen Teil zur Zeit fast nur Industrie. Entsprechend fallen die Reaktionen auf einen Wardec natürlich auch sehr unterschiedlich aus.

Unser Missionrunner hat, wie schon erwähnt einen fast-ragequit hingelegt, da er aus seiner Sicht (wieder) nichts machen kann.

Ich, für meinen Teil fühle mich nun wieder genötigt, mich nach der Ally auszurichten, nicht allein unterwegs zu sein, ständig im TS sein zu müssen (was ich absolut NICHT mag) und nur ziemlich eingeschränkt meiner Industriellen Beschäftigung nachgehen zu können.

Doch der springende Punkt ist: Welche Alternativen bleiben?

  • EVE verlassen?  Nee, auf die Idee käme ich deshalb nicht.
  • Spaß mit Out of Corp chars haben? Wär sicherlich für manche eine Lösung. Ist in meinen Augen aber nur ein Ausweichen. Zumal ich weder das Geld, noch die Lust habe, mir 1-x weitere Chars hochzuzüchten, nur um das zu tun, was ich will.
  • Corp verlassen und ne eigene Gründen? Tjoa, ich muss gestehen, im 1. Moment überlegt zuhaben, ob das nicht sinnvoller ist. ABER: Dann hat man eine kleine Corp, ohne Rückendeckung einer Ally, die sich im Falle eines Wardec zumindest wehren kann. Und eine Garantie, von Wardecs verschont zu bleiben, gibt es da auch nicht.
  • Das Ganze einfach aussitzen? Ja, ich denke darauf wird es hinauslaufen. Alle (bis auf die Erfahrenen PVPler, oder die mit den OutofCorp-Alts) werden Stationsitting betreiben.

Meine PI Lager laufen derweil voll, meine Produktion kommt zum Stillstand und mein Einkommen wird entsprechend schrumpfen. Aber Mangels tatsächlicher (und für mich auch akzeptabler) Alternativen werde ich mich dann wohl verfrüht um die Post-Crius-Planung machen, das Wetter genießen und weiter an meinen Tools basteln.

 

RL vs. Bomberfleet 1:0

Tja.. da ist in der Corp ne Bomberfleet geplant.. man bereitet sich drauf vor, wechselt auf den PVP Clon, fittet den Bomber, fliegt 20 Jumps durchs All.. und dann kommt es doch anders. Ist wohl ein klassischer Fall von fail, wenn man dann Abends ausgiebig Essen kocht und feststellt, dass das Zeitmanagement voll versagt hat.

Naja Ende vom Lied: Mr. Tibbers steht in der Küche und kocht zuende, während andere in ihren Bombern Spaß haben. Nächstes mal wohl einfach besser planen…