EVE Fanfest 2017 – World of Round Tables (3)

Ok, ich gebe zu, ich habe mich schwer getan, mich am morgen nach der GMVA Party wieder fit zu bekommen, aber zumindest war ich nicht so schlimm dran, wie Jezaja, der am Abend zuvor wohl doch tiefer ins Glas geschaut hatte. Aber das Fanfest sollte ja nicht ohne uns weitergehen.

Mit etwas Verspätung machten wir uns also auf Richtung Fanfest gen Harpa, wollten aber im Vorfeld noch was frühstücken. Als Tipp hatten wir das „Laundromat“ genannt bekommen und wie es schien, war das ein echter Geheimtipp. Der Laden war voll, aber wir bekamen ein leckeres Frühstück, welches seinen Preis definitiv wert war.  Anschließend sind wir noch zum Supermarkt, um uns ein paar Getränke und Snacks für den Tag zu kaufen. Immerhin sollte es ein langer und anstrengender Tag werden.

An der Harpa angekommen, stürzten wir uns wieder ins Getümmel. Die neusten Neuigkeiten zum Kyonoke Inquest haben wir allerdings nicht mitbekommen und so bekamen wir von unseren Allymates eine Kurzzusammenfassung.  Durch die Verspätung habe ich die Player Präsentation zum Thema Trading „More to Trading Than 0.01“ verpasst.

Dafür kamen wir sehr passend zum Round Table „Little Things“ mit CCP karkur und CCP Punkturis, wo es um die kleinen Wünsche ging, welche das Spiel angenehmer machen könnten. Einige gute Vorschläge wurden genannt. Mal sehen, was davon am Ende umgesetzt wird.

Wie man sieht hatten wir ne menge Spaß mit den beiden. Wir konnten über Zettel dann noch unsere ganz persönlichen Wünsche hinterlassen.

Direkt danach ging es direkt zur Präsentation von Professor Michel Mayor, welcher uns auf sehr interessante Art und Weise die Geschichte und den jetzigen Stand der Dinge zum Thema Suche nach Exoplaneten dargestellt hat. Da wir in Zukunft beim Project Discovery bei dieser Suche unterstützen und ich persönlich auch sonst sehr interessiert an diesem Thema bin, war dieser Vortrag eins meiner persönlichen Highlights des Fanfest.

Hier das komplette Video:

Danach ging es quasi ohne Pause direkt zum nächsten Round Table. Diesmal ging es um das Thema „Brand & EVE Store“. Ein Thema, welches mir sehr am herzen liegt. Ist es doch etwas, was durch CCP sehr stiefmütterlich behandelt wird. Dort traf ich, wie erwartet auch wieder auf Rixx Javix, der ja bekannterweise auch seine Meinung zu diesem Thema hat. Insgesamt war der Round Table sehr ernüchternd. Ein Verantwortlicher, der eigentlich keine Lust auf seinen Job hat. Ein Team, dass sagt, dass sie eigentlich keine Ahnung von der Materie hat und die von sich sagen, dass sie das auch gar nicht wollen, weil es nicht ihr Kerngeschäft sei.  All diese Aussagen machten doch recht deutlich, dass wir hier wohl auch mit dem neuen Store nicht zu hoffen brauchen, dass wir demnächst cooles Zeugs für erschwingliche Preise bekommen werden. Schade.

Danach war für mich erstmal Pause angesagt. Also wieder mit Spielern abhängen, ein bisschen Smalltalk betreiben. Gemeinsam mit der Allianz ein wenig am Kyonoke Inquest beteiligen. Immerhin wollten wir als GalMil unseren Beitrag leisten, dass dieser Fall ordentlich behandelt wird.

Nach der Pause ging es zum Community Round Table, wo sehr viele bekannte Gesichter anzutreffen waren. Es wurde viel über die Communityarbeit gesprochen und der Austausch war, meiner Meinung nach recht erfolgreich. Wir blieben direkt im Raum sitzen, denn der nächste Round Table sollte sich um die Arbeit der ISD drehen. Also quasi die Mittelsmänner in der Betreuung zwischen Spieler und deren Probleme und CCP.  Hier trafen wir auch wieder auf ISD Eshtir. Einen unserer deutschsprachigen ISD Ansprechpartner in der Community.  Die Informationen zum Volunteerprogramm der verschiedenen ISD Abteilungen waren sehr interessant und auch hier fand ich den Round Table sehr gelungen.

Abends gab es dann noch zur Feier des Tages (CCP existiert nun schon seit 20 Jahren) einen 20 Meter Kuchen, der nicht nur grandios aussah, sondern auch sehr Lecker war. Hilmar gab eine kurze Rede zum besten und anschließend konnten wir alle schlemmen. Eine Gelegenheit, die ich mir natürlich nicht entgehen ließ.

Anschließend sollte es dann für viele Spieler zum PubCrawl gehen. Die berühmt berüchtigte Kneipentour, welche ich allerdings ausließ und stattdessen mit einigen Leuten erst lecker Fish&Chips gegessen habe und wir dann unsere eigene kleine Kneipentour starteten. Wir hatten wieder sehr viel Spaß, da ich aber vom Vortag noch gerädert war, machte ich mich zeitig auf den Rückweg zum Quartier, um mal etwas früher zu schlafen. Das Wetter war sogar mal ganz gut und die Harpa sieht auch im Dunklen grandios aus. So ging dann schon der 2. und anstrengende Tag des Fanfest zuende.

Ein Gedanke zu „EVE Fanfest 2017 – World of Round Tables (3)“

  1. Dass niemand bei CCP zu begreifen scheint, dass sie haufenweise Kohle liegen lassen. >_<
    Blizzard oder auch Bethesda machen es richtig und bieten was den Fans etwas in ihren Shops.
    Und wenn es nur T-Shirts mit Negativen von irgend einem Schiff drauf wäre… achtja, echt schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.